Chia Samen oder Leinsamen? Welche Samen sind besser?

Chia Samen oder Leinsamen? Welche Samen sind besser?

Chia Samen gibt es schon seit mehr als 5000 Jahren. Damals waren es die Maya und Azteken, die das Superkorn für sich entdeckten.

Chia was so viel wie „Stärke“ bedeutet, macht seinem Namen durchaus alle Ehre. Der Samen geriet lange Zeit in Vergessenheit, bis er schließlich vor einigen Jahren wieder zum Leben erweckt wurde. In Amerika entstand ein regelrechter Hype um das sogenannte Superfood, wie es gern genannt wird. Es dauerte einige Zeit bis der Samen auch nach Europa fand. Und natürlich sorgt er auch hier für Wirbel und heiße Diskussionen. Handelt es sich tatsächlich um ein Superkorn, welches Power und Gesundheit verspricht, oder ist das Ganze doch nur wieder ein Gag der Kommerzindustrie? Diese Frage ist durchaus berechtigt. Gibt es doch bereits den altbewährten Leinsamen, der ebenso als Superfood bezeichnet wird.

Also stellen wir uns die Frage und vergleichen beide Superfoods miteinander. Der Kampf Chia Samen gegen Leinsamen kann also beginnen. Dafür holen wir ein wenig weiter aus und vergleichen beide Samen von Grund auf miteinander.

Zunächst die Herkunft

Chia Samen stammen ursprünglich aus Mexiko, werden aber mittlerweile auch in anderen tropischen bis subtropischen Gebieten, wie beispielsweise in Australien angebaut. Das Klima und die Bodenbedingungen sind für die Qualität des Samens ein besonderes Merkmal. Je besser die Bedingungen, umso besser der Samen.

Leinsamen wurden schon in der Steinzeit angebaut, es gibt sie also schon wesentlich länger. Angebaut werden die Samen beispielsweise in Indien, Belgien, Argentinien und Holland. Hier entsteht der erste Vorteil, denn Leinsamen sind wesentlich günstiger zu haben als Chia Samen.

Was können die Samen?

Chia Samen dienen als Energielieferant für den Körper. Die Samen machen lange satt und haben eine entschlackende Wirkung. Sie stärken das Immunsystem und das Herz. Zudem wird den Samen eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel und das Herz-Kreislauf-System nachgesagt. Ein Vorteil an dieser Stelle, Chia Samen sind vielseitig einsetzbar und bei richtiger Lagerung lange haltbar. Fügt man den Samen Flüssigkeit zu, beginnen sie zu quellen. Dies ist ideal für das Sättigungsgefühl und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Chia Samen sind also ideal, wenn man abnehmen möchte.

Sie passen zum Beispiel ideal in Smoothies, Müsli, Joghurt, im Brot oder sogar als Pudding oder Marmelade.

Chia Samen sind reich an Omega-3 Fettsäuren, Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen. Leinsamen sind ebenso reich an Ballaststoffen und wirken sich daher positiv auf die Verdauung aus. Sie werden daher häufig auch bei Verstopfungen eingesetzt. Auch hier findet man wertvolle Inhaltsstoffe. Darunter ebenso Omega-3 Fettsäuren. Chia enthält 3x so viel an Eisen als Spinat, 2x mehr Kalium als Bananen, 5x mehr Kalzium als Milch und 3x mehr an Antioxidantien als Heidelbeeren.

Im Gegensatz zu Chia Samen, die völlig geschmacksneutral sind, haben Leinsamen einen intensiven Geschmack, den vielleicht nicht jeder mag. Leinsamen passen hervorragend als Topping über Salate, ins Müsli oder auch ins Brot, sofern Sie gern Brot selbst backen.

Welcher Samen ist der gesündere?

Leinsamen haben einen leicht nussigen Geschmack

Und nun stellt sich die Frage aller Fragen. Welcher Samen ist nun der Sieger?

Welcher ist gesünder? Beide Samen sind gesund, dass steht außer Frage. Ein bekannter US Mediziener – Dr. Weil, hat viele Bücher zu diesem Thema verfasst und natürlich darin auch die Vorteile beider Samen ausgearbeitet.

Der größte Unterschied zwischen den Samen ist die Verarbeitung. Leinsamen müssen gemahlen werden und werden in der Regel auch schon im gemahlenen Zustand zum Kauf angeboten. Nur so kann der Körper die im Leinsamen enthaltenen Nährstoffe verwerten. Chia hingegen kann als ganzes Korn zu sich genommen werden.

Chia Samen sind im Gegensatz zu Leinsamen reich an Antioxidantien und sind länger haltbar. Zudem enthalten Chia Samen mehr Omega-3 Fettsäuren als Leinsamen.

Chia Samen (100g)Leinsamen (100g)
Ballaststoffe38 g33,84 g
Vitamin B10,62 mg0,15 mg
Vitamin B20,17 mg0,40 mg
Vitamin B38,83 mg0,82 mg
Vitamin B949 µg8 µg
Vitamin A16,2 µg148 µg
Vitamin C1,6 mg0 mg
Vitamin E0,5 mg12 mg
Eisen7,72 mg8,35 mg
Magnesium335 mg356 mg
Kalzium631 mg234 mg
Kalium407 mg509 mg
Kupfer924 µg407 µg
Zink4,58 mg1,53 mg
Phosphor860 mg672 mg
Selen55,2 µg10 µg
Mangan2,723 mg1,22 mg
Natrium16 mg0 mg

Fazit

An dieser Stelle merken Sie bereits – Chia Samen enthalten sehr viel mehr gesunde Nährstoffe als Leinsamen. Zudem sind Chia Samen sehr viel vielseitiger wenn es um die Verwendung in der Küche geht. Viele Gerichte, die man mit Chia zubereiten kann, wie zum Beispiel Pudding, wären mit Leinsamen gar nicht möglich.

Beide Samen sind gesund. Wer sich jedoch für die kostengünstigere Variante entscheiden möchte, liegt mit Leinsamen durchaus richtig, denn auch hier sind wichtige Nährstoffe für Körper und Geist enthalten, wenn auch nicht in der Menge, wie es beim Chia Samen der Fall ist.

Bio Leinsamen

• Ausgewählte Leinsamen
• Mild-nussiger Geschmack
• Zum Kochen oder Backen
• Hoher Ballaststoffgehalt
23 Kundenrezensionen
7,99 €*
* alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Chia Samen bei Amazon